Circulating Images

Circulating Images
The American Military Casualties of the Second Gulf War for Whom Photographs Were Available as of November 6, 2006 Arranged by Attractiveness.
©Steve Reinke 2007

Am Beispiel von YouTube gibt Roman Marek einen kurzen Überblick über die Anfänge der Videoplattformen, um anschließend mit den geladenen Gästen über diese neue Form des Community Buildings zu debattieren. YouTube ist das größte Videoportal und hat sich zu einem bedeutenden Unternehmen innerhalb des Google-Konzerns entwickelt. Die anfangs durch beschränkte Serverkapazitäten bedingte eher raue Clipästhetik ist längst zu einer eigenen visuellen Kultur geworden. EMARE–Künstler wie Steve Reinke nutzen diese in ihrer Arbeit. Volker Pantenburg untersucht verschiedene Web-Formate (z. B. „Video Essays“) sowie die Channels von Künstlern, freien Autoren und Amateuren.

Moderation und Keynote:
Roman Marek (DE)
promovierte am DFG-Graduiertenkolleg Automatismen der Universität Paderborn und ist Verfasser des Buches Understanding YouTube (2013). Er arbeitet inzwischen am Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin, der Charité Universitätsmedizin, dem Deutschen Rheuma-Forschungszentrum Berlin und dem Berlin Institute of Health.

Gesprächsteilnehmer:
Steve Reinke (CA) EMARE
ist Autor und Filmemacher. Er lehrt am Institut für Art Theory & Practice (AT&P) der Northwestern University in Illinois. In seinen Videoarbeiten reagiert er in essayistischer Form auf sein Alltagsleben.

Volker Pantenburg (DE)
ist Juniorprofessor für Bewegtbildtheorie an der Bauhaus-Universität Weimar. Zwischen 2008 und 2009 arbeitete er zudem am Projekt Kunst der Vermittlung mit. In diesem Zusammenhang beschäftigt er sich mit dem filmvermittelnden Film und dem Video-Essay als Werkzeug der Filmanalyse.

Freitag 09. 10. 13:30
Riebeckplatz 9, Halle (Saale)