Wörter verdauen  

Kayoko Tomita (DE )
Wörter verdauen  

Die Videoinstallation spürt der Frage nach wie ich Deutsch als Ausländerin wahrnehme und verstehe. Seit dem ich Deutsch lerne, bin ich immer wieder auf neue Wörter gestoßen, deren Schreibweise und Aussprache mir unbekannt waren. Wenn man eine Sprache lernt, die zu einem anderen Sprachstamm gehört, ist es sehr schwierig, ein neues Wort sofort richtig zu erkennen und zu buchstabieren. Als ersten Schritt verwende ich oft meine Muttersprache und abstrakte Zeichen, um den Klang eines Wortes in Erinnerung zu behalten. Im Video verwandeln sich abstrakte Formen in deutsche Wörter. Video und Darstellung des Wortes in Lautschrift sind nebeneinander zu sehen. Die Wörter sind in der Reihenfolge angeordnet, in der sie mir in meinem Alltag begegnet sind. Die mehrkanalige Videoinstallation beschäftigt sich aus meiner eigenen Erfahrung heraus mit dem Erkennungsprozess von deutschen Wörtern. Wiederholen, Üben, Begreifen. 
“ Das Leben ist zu kurz um Deutsch zu lernen.“  Oskar Wilde

Videoinstallation, 2 min, Loop